unbekannter Gast

Buchbergstraße 3b (Siedlungshorizont, Straße)#

Allgemeines#

Anlässlich einer geplanten Errichtung eines Einfamilienhauses führte das BDA (Ch. und J.-W. Neugebauer) auf Parz. 2247/5, Buchberggasse 3b, eine Notgrabung durch. Die Parzelle grenzt nordwestlich an das Grundstück des Evangelischen Pfarrhofes, wo Teile eines römischen Gräberfeldes gehoben wurden (FÖ 24/25, 1985/86, 291f.)

In der Nordhälfte des Grundstückes wurde eine Fläche von 14,5 x 11m untersucht. In 80cm Tiefe stieß man bereits auf den antiken Horizont. In N-S Richtung wurde ein 2 m breiter lehmig-steiniger Streifen festgestellt. An beiden Seiten schloss sich eine humose, ca. 1m breite, in den gewachsenen Boden bis 20 cm eingetiefte Schicht an. Spurrillen und das Fundmaterial in den seitlichen Gräben bestätigen die Interpretation als römerzeitliche Straße, die vom Kastell kommend über das Schwarze Kreuz vermutlich in das Weidlingtal führte.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 1991

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 30, 1991, 284f.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at