unbekannter Gast

Leopoldstraße 16 (Fundamentgräbchen)#

Allgemeines#

Auf dem Grundstück 214/1, Leopoldstraße 16 wurde ein Suchschnitt durch das BDA (J.-W. Neugebauer) zur Klärung angelegt. Es wurden in 1,5m Tiefe Pfostenlöcher angetroffen, die sich aufgrund des Fehlens von Fundmaterial nicht datieren lassen. Ein römisches Fundamentgräbchen mit Resten von Tegulae wurde nicht weiter verfolgt.

Grabungsjahr: 1998


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 38, 1999, 21f.

Funde#

Kategorie: Ziegel

Fundobjekte: Ziegel

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at