unbekannter Gast

Keplerwiese (frühe Siedlung, Mauer, spätantiker Ofen)#

Allgemeines#

Auf Parzelle 2093/10, auf der Keplerwiese in der Parkanlage zwischen der Martinskirche und dem Schloss, wurde 1994 eine Ausgrabung des Nordico Linz (E. M. Ruprechtsberger) mit dem Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Wien (O. H. Urban) durchgeführt.

Im SW der Parzelle wurden zwei Suchschnitte angelegt. In 1,0 bis 1,2 m Tiefe wurde die Holzbauphase des 1.-2. Jh. (Fundamentgräbchen, Abfallgrube, Schacht) dokumentiert. Eine Steinmauer späterer Zeitstellung (Münze des Valentinian I.) konnte ergraben werden, sowie Siedlungsbefunde des 4. Jh. bis in das frühe 5. Jh. und ein spätantiker Ofen (Backofen).

Grabungsjahr: 1994

Grabungsleitung: Universität Wien, Institut für Ur- und Frühgeschichte, Stadtarchäologie Linz


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 33, 1994, 590f.
  • Pro Austria Romana, 1994, 18ff.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Münzen, Tierknochen

Fundobjekte: Bronzemünze des 1./2. Jh., Centenionalis des Valentinian I; Keramik; Applikensigillata; Tierknochen.

Aktueller Verwahrort: Nordico - Museum der Stadt Linz

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at