unbekannter Gast

Martinskirche (Ausgrabung Eckhart)#

Allgemeines#

1960 wurde von L. Eckhart (OÖLM) nördlich der Martinskirche eine Ausgrabung durchgeführt. Drei Suchgräben wurden angelegt, die bis an die Grundstückgrenze der Parzelle Martingasse 3 reichten.

Auf dem gewachsenen Lehmboden lag eine bis 40 cm starke Kulturschicht. Ein Pfostenloch und das Fehlen von Hüttenlehm sieht der Ausgräber als einen Hinweis auf frühe Holzständerbauten. Keramik lässt die Interpretation einer Kulturschicht des 1. Jh. zu. Ansammlungen von Schutt mit römischen Ziegeln lassen eine Abtragung erkennen.

Grabungsjahr: 1960

Grabungsleitung: Oberösterreichische Landesmuseen


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • Jahrbuch des oberösterreichischen Musealvereines 106, 1961, 90f.
  • Eckhart, Lothar: Neue Grabungsergebnisse an der Martinskirche in Linz. Kunstjahrbuch der Stadt Linz 1961 (1961), 90-96.
  • Fundberichte aus Österreich 7, 1956-60, 157.
  • J. Offenberger, Die Martinskirche in Linz, Linzer Archäologische Forschungen 32, 2000, 7-32., 10.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Ziegel, Skelett, menschlich

Fundobjekte: Keramik, glatte Sigillata, südgallische Terra Sigillata, menschliche Knochen, Ziegel.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at