unbekannter Gast

Römerstraße 17 (frühe Schichten, Mauer)#

Allgemeines#

Bei Aushubarbeiten auf der Parzelle 2085/7 für den Keller eines Wohnhauses wurden römische und mittelalterliche Kulturschichten angeschnitten und von E. M. Ruprechtsberger dokumentiert. In 3m Tiefe gab es mehrere Brandschichten mit verkohlten Holzbalken, die als frühe römerzeitliche Holzbauphase gesehen werden. Im westlichen Bereich des N-Profils der Baugrube zeigte sich eine Mauer, in deren Umgebung Reste von Wandmalerei angetroffen wurden.

Grabungsjahr: 1978

Grabungsleitung: Stadtarchäologie Linz


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • Pro Austria Romana 28, 1978, 34f.
  • Fundberichte aus Österreich 17, 1978, 376.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Teile von Tracht und Bekleidung, Varia-Metall, Ziegel, Wandmalerei (-fragmente)

Fundobjekte: Keramik; latènezeitliche Keramik; norisch-pannonische Flügelfibel; Imbrices und Tegulae; Eisen- und Bronzestücke; Wandmalerei; römisches Tongewicht.

Aktueller Verwahrort: Nordico - Museum der Stadt Linz
Dr. H. Pellegrini, Mengerstr. 7, 4020

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at