unbekannter Gast

Kanalbau Lessinggasse, Promenade, Herrenstraße, Klammstraße (Kartierungen)#

Allgemeines#

Bei Kanalarbeiten 1835 bis 1842 wurden im westlichen und südwestlichen Bereich des Stadtzentrums vermehrt Funde geborgen, die von J. Gaisberger publiziert und von P. Karnitsch kartiert wurden. Die Interpretation legte den Bereich der römerzeitlichen Besiedlung fest. Eine neue Bestimmung der Terra Sigillata wurden von E. M. Ruprechtsberger 1980 vorgelegt, eine Kartierung der als Militaria eingestuften Funde ergab eine neue Festlegung des möglichen Kastellareals.

Grabungsjahr: 1835-1842


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • J. Gaisberger Archäologische Nachlese Bd. 1, Berichte über das Museum Francisco-Carolinum 24, 1864.
  • P. Karnitsch, Linz zur Römerzeit. Beiträge zur Topographie von Lentia, Heimatgaue 8/1, 1927, 1-36, 8f. und 20f. E. M. * Ruprechtsberger, Ein Beitrag zu den römischen Kastellen von Lentia: Die Terra Sigillata. Mit einem Beitrag von David Mitterkalkgruber, 1980 (Linzer Archäologische Forschungen; 10).

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Münzen, Teile von Tracht und Bekleidung, Varia-Metall, Waffen / militärische Ausrüstung, Ziegel

Fundobjekte: Keramik; Terra Sigillata; Münzen; Kettchen, Schließe, Beschläge, Stilusfragment; Militaria; Ziegel

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at