unbekannter Gast

Spätantikes Gräberfeld Tiefer Graben/Flügelhofgasse#

Lage#

Ortsteil: Römerberg

Gemeinde: Linz

Katastralgemeinde: Linz

Kg-Nr: 45203

Denkmäler#

Am südöstlichen Abhang des Römerberges konnte ein Gräberfeld mit spätantiken Körperbestattungen aufgedeckt werden. Die Gräber lagen über einen mittelkaiserzeitlichen Siedlungshorizont. Insgesamt wurden 37 Körperbestattungen geborgen, die jedoch zwei Bestattungshorizonten angehören. Die späteren Gräber liegen im nördlichen Bereich, hier konnte die Ausdehnung des Friedhofs nicht ermittelt werden. Meist zeigten sich einfache Erdbestattungen, ein Grab hatte Steinsetzungen aus Spolien, die als Steingrabkammer gesehen werden können. Eine einheitliche Orientierung der Gräber konnte nicht festgestellt werden. An vier Bestattungen wurden Gürtelbeschlaggarnituren entdeckt, die im militärischen Zusammenhang zu sehen sind.

Kategorie: Bestattungsplatz


Zeitstellung#

Datierung: 350 AD - 450 AD
37 Körperbestattungen; Hinweise auf Holzsärge; eine Steingrabkammer; vier Bestattungen mit Trachtbestandteile (militärischem Kontext).

Phase: Spätantike

Forschungsgeschichte#

Nachdem 1930 drei Körperbestattungen entdeckt worden waren, folgte unter F. Stroh (OÖLM) eine Ausgrabung, die weitere Körpergräber, aber auch mittelkaiserzeitliche Terra Sigillata und spätlatènezeitliche Scherben zutage bringt. 1983-1985 wurde durch E. M. Ruprechtsberger (Stadtmuseum Nordico) eine Ausgrabung durch geführt, die Chronologie und Ausdehnung eines spätantiken Gräberfeldes erfasst. Das Fundmaterial wurde vom Ausgräber 1992 publiziert. 1991 wurde eine anthropologische Auswertung von K. Wiltschke-Schrotta und M. Teschler-Nicola veröffentlicht.

1985: Tiefer Graben/Flügelhofgasse (Pferdebestattung, Siedlungsfunde, spätantike Körperbestattungen, Anschüttungen)

1983-1984: Tiefer Graben/Flügelhofgasse (spätlatènezeitliche und römerzeitliche Siedlungsschicht, Abfallgruben, Brandgräber, spätantiker Friedhof)

1938: Tiefer Graben 4 (vier Körperbestattungen, Siedlungsfunde, latènezeitliche Horizont)

1930: A.-Dimmel-Straße (drei Körperbestattungen)

Literatur#

Stroh 1947. Ruprechtsberger 1985. Wiltschke-Schrotta 1991. Ruprechtsberger 1992. Ruprechtsberger 1999.