A.-Dimmel-Straße (drei Körperbestattungen)#

Allgemeines#

Auf Bauparzelle 2347/2, Anton Dimmel - Straße 2, wurden 1930 drei Skelettgräber entdeckt. Auf der Stirn eines Skelettes befand sich eine Münze des Galerius Valerius Maximinus (305-313). 9 cm lange, starke Eisennägel gehörten vermutlich zu einem Sarg.

Grabungsjahr: 1930

Grabungsleitung: Oberösterreichische Landesmuseen


Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 1, 1930-34, 128.
  • Jahrbuch des oberösterreichischen Musealvereines 84, 1932, 22.
  • F. Stroh, Neue Römerfunde auf Linzer Boden, Jahrbuch des oberösterreichischen Musealvereines 92, 1947, 199-214, 205.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Münzen, Varia-Metall

Fundobjekte: Keramikfragmente (Eckhart 1968, 106 Nr. 499, 4.Jh. ?); Follis des Galerius Valerius Maximinus (305-313); Nägel (Eckhart 1964, 138 Nr. 439).

Aktueller Verwahrort: Oberösterreichische Landesmuseen - Schlossmuseum

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at