unbekannter Gast

Gräberfeld Ost Mauer an der Url#

Lage#

Ortschaft: Mauer bei Amstetten

Gemeinde: Amstetten

Katastralgemeinde: Mauer

Kg-Nr: 3023

Parzelle: 918/18; 918/11; .245; 928;

Denkmäler#

Die Fundstellen lassen erkennen, dass vermutlich erst ein kleiner Teil der Bestattungen bekannt ist. Die Grabfunde zeigen eine Belegung seit der mittleren Kaiserzeit bis in das 5. Jahrhundert.

Kategorie: Bestattungsplatz

Brandgräber, Körperbestattungen

Zeitstellung#

Datierung: 117 AD - 488 AD

Anfang 2.Jh. bis 5.Jh.


Zeitstellung (Fortsetzung)#

Phase: Römische Kaiserzeit

Forschungsgeschichte#

Bereits 1925 wurde ein Abschnitt einer östlich des Lagers verlaufenden Straße entdeckt, in dessen Nähe sich eine Körperbestattung befand. Weitere Brandgräber und Körperbestattungen wurden gehoben.

1967: Körpergräber

1967: Parz. 928 (Gebäudereste, Siedlungsschicht)

1960: Straßenbefund

1951: Hauptstraße 27 (Gräber)

1931: Gräber

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 1, 1930-34, 55 und 113.
  • Fundberichte aus Österreich 6, 1951-55, 95.
  • Fundberichte aus Österreich 7, 1956-60, 102.
  • H. Zabehlicky, Die spätantiken und völkerwanderungszeitlichen Körpergräber aus dem norischen Teil Niederösterreichs, 1976 (Dissertation Universität Wien), 86ff.
  • M. Pollak, Die römischen Gräberfelder von Mauer an der Url, VB Amstetten, Niederösterreich, Archaeologia Austriaca 72, 1988, 159ff.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at