unbekannter Gast

Gemeindeinfo Mautern an der Donau#

Margarethenkapelle
Margarethenkapelle
© FRE-Projekt, Boundary Productions 2006
Mautern an der Donau
Mautern an der Donau
© FRE-Projekt, Boundary Productions 2006
Weinfass mit Aufschrift des hl. Severin
Weinfass mit Aufschrift des hl. Severin
© FRE-Projekt, Boundary Productions 2006
Denkmal des hl. Severin
Denkmal des hl. Severin in Mautern
© FRE-Projekt, Boundary Productions 2006
Die historische Bedeutung von Mautern begründet sich in der verkehrstechnisch günstigen Lage mit der Möglichkeit eines Donauüberganges. Mautern nennt sich heute "Römerstadt am Tor der Wachau". Modernes Veranstaltungszentrum ist die Römerhalle.

Der Kulturweg Favianis Mutaren Mautern, der vom Parkplatz vor der Römerhalle ausgeht, erschließt die Geschichte des Ortes. Von Mauternbach führt ein Wanderweg (Weitwanderweg 06) Richtung Oberbergern auf die "Steinplatte", wo sich eine römische Geleisestraße befindet.

Bezirk: Krems-Land

Bundesland: Niederösterreich

Land: Österreich

Regionen: Wachau, Donautal

Seehöhe: 201m


Museen#

Römermuseum FAVIANIS Mautern

Referenzen#

Gemeinde-Nr: 31327

--> Stadtgemeinde Mautern

--> Römerhalle


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at