unbekannter Gast

Sondagen vor Kanalisierungsarbeiten (W-Kastellmauer, Torturm?, Vicusbefund)#

Allgemeines#

Im Stadtgebiet von Mautern wurden November 2007 vor geplanten Kanalisierungsarbeiten 6 Sondagen durch das BDA (M. Krenn, R. Igl) angelegt.

Sondage 1, Burggartengasse (Parzelle 1433), erbrachte zwei Mauerausrissgruben, die parallel verliefen und dem Vicus Ost zugerechnet werden.

Sondage 2, Nikolaigasse (Parzelle 1432/5): Bereits in 0,5m Tiefe lag der anstehende Boden. Sondage 3, St. Pöltener Straße (Parzelle 1457/2) ergab in 1,4m Tiefe eine Körperbestattung (frühmittelalterlich?), darunter eine wohl kaiserzeitliche Bruchsteinmauer.

Sondagen 4-6, Melkerstraße (Parzelle 1449): Störungen. In Sondage 6 konnte die westliche Kastellmauer und ein W-O verlaufender Mauerzug (Torturm?) ergraben werden; die Kastellmauer war bis 1,2m erhalten und reichte bis knapp unter den rezenten Straßenbelag.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2007

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 46, 2007, 26.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at