unbekannter Gast

Sondagen vor Kanalisierungsarbeiten (Kasernenbauten, Kastellbad?, Pfostenlöcher)#

Allgemeines#

Die 2007 begonnenen Sondierungen (FÖ 46, 2007, 26) anlässlich geplanter Kanalisationsarbeiten in der Innenstadt von Mautern wurden 2008 fortgesetzt, und 13 Sondierungen dokumentiert (BDA: M. Krenn, E. Hölbling, H. Kalser).

Sondage 12, Kreuzung Kremser Straße/ Melkerstraße bis Melkerstraße 4: Mauerzüge eines Kasernenbaus, die bereits 1966/67 angefahren worden waren. Westlich davon wurde eine Bruchsteinmauer mit innen liegenden Tubuli einer flachen Apsis entdeckt. Der Estrich zeigte Brandspuren. Außen lagen in einer Sandschicht Putzreste mit Wandmalerei und Keramik des 3. Jh. Der Befund war von einer kleineren Apsis, die direkt auf dem Estrich errichtet worden war, überlagert. Eine Brandschicht, die bereits in der Ausgrabung Essigfabrik vorkam, wurde erkannt. Fundmaterial in den oberen Schichten datiert in das 4./5. Jh. Die Befunde werden von den Ausgräbern als Badeanlage gesehen und mit einem Kanal in Verbindung gebracht, der 156/58 nördlich der Sondage dokumentiert wurde. Chronologisch wird der Bau der Phase 3 und 4 nach Groh/Sedlmayer zugerechnet, die verkleinerte Apsis der Spätantike.

Außerhalb wurden Pfostenlöcher der Periode 1 und 2 nach Groh/Sedlmayer festgestellt.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2008

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 47, 2008, 27f.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Ziegel, Wandmalerei (-fragmente)

Fundobjekte: Keramik; Wandmalerei mit vegetabilem Dekor; Tubuli, Ziegel,


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at