unbekannter Gast

Am Römerbrunnen (Siedlungsrand)#

Allgemeines#

Der Bau einer Zufahrtsstraße( Parzellen 805/9, 805/13, 805/14) und eines Wohnhauses veranlasste das BDA zu einer Notgrabung, die vom Verein ASINOE (R. Thomas) durchgeführt wurde. Die Grabungsfläche lag nordöstlich der Grabung Vicus Ost 1997-1999. Entgegen den Erwartungen einer dichten Verbauung erbrachte die untersuchte Fläche von 550m² lediglich wenige Pfostenlöcher und Gruben; es ist mit einem Ausdünnen der kaiserzeitlichen Siedlung in diesen Bereichen zu rechnen.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2004

Grabungsleitung:#

Bundesdenkmalamt - BDA, ASINOE

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 43, 2004, 27.
  • R. Thomas, Rettungsgrabung in Mautern, "Am Römerbrunnen", Fundberichte aus Österreich 43, 2004, 790-806.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at