unbekannter Gast

Parz. 269 (Nischenkeller)#

Allgemeines#

H. Stiglitz legte 1953 einen gemauerten Keller frei, der 1999 dokumentiert wurde. Der 21, x 3,7m große Raum war bis zu einer Höhe von 1,8 m erhalten und wird heute als Kellerraum des Hauses Grüner Weg 15 genutzt. Vier Nischen befinden sich in der östlichen, drei in der südlichen Wand, die auch einen Schacht aufwies. Die gemörtelten Kalksteinmauern waren verputzt. Die Ausrichtung des Kellers entspricht dem im Vicus Ost ergrabenen Raster.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 1953

Literatur#

  • St. Groh, St. Klotz und Ch. Schirmer, Digitale Neuaufnahme eines römischen Steinkellers im Kastellvicus Ost von Mautern/Favianis, Parzelle 269, in: St. Groh (Hrsg.), Die Grabungen 1998 im Kastellvicus Süd von Mautern an der Donau/Favianis, Jahreshefte des des Österreichischen Archäologischen Institutes, Ergänzungsheft 1, 2001, 111-121.
  • St. Groh, Befunde, in: St. Groh und Helga Sedlmayr (Hrsg.), Forschungen im vicus Ost von Mautern-Favianis. Die Grabungen 1997-1999, Textband, Der Römische Limes in Österreich 44, 2006, 21-196, 189.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata

Fundobjekte: Keramik, TS.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at