unbekannter Gast

Parzelle 805/1 (mehrphasige Streifenhäuser, Straße, Graben, Öfen, Latrine)#

Allgemeines#

Vor dem Bau eines Einkaufsmarktes wurden ca. 4000m2 auf Parzelle 805/1 vom BDA (M. Krenn, M. Hinterwallner) 2006 untersucht. Im Süden wurden bereits 1997 bis 1999 Ausgrabungen des Österreichischen Archäologischen Instituts untersucht, und in dem zu untersuchenden Bereich war eine Vicusstraße zu erwarten.

An der nach Norden abzweigenden Straße konnten nun zu beiden Seiten Gräben für Häuserwände und Zäune erkannt werden. Auf der Grabungsflächen konnten östlich 4 streifenförmige Parzellen von 13 bis 15m Breite, westlich 2 Parzellen erfasst werden. Gegen die Straße zeigte sich dichte, mehrphasige Verbauung, Holzgebäude, vor allem Grubenhäuser. In den hinteren Bereichen konnte 3 Öfen und eine Latrine ausgegraben werden. Zahlreiche Grubenobjekte, ein Keramikofen und Funde von Webgewichten und Schlacken deuten auf eine handwerkliche Nutzung des Areals. Nach 15m Entfernung von der Straße zeigten sich kaum mehr Spuren von Baumstrukturen.

Ein 4,5 bis 5m breiter Graben verlief westlich des Straßenkörpers und diente offensichtlich der Entwässerung.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2006

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 45, 2006, 30f.

Funde#

Fundobjekte: Keramik, Webgewichte, bearbeitete Knochenreste, Schlacken. Fundmaterial des späten 1.Jahrhunderts bis in das 3. Jahrhundert.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at