unbekannter Gast

Schubertstraße (Brunnen, Abfallgrube)#

Allgemeines#

In der Schubertstraße wurde von H. Stiglitz auf Parz. 706/6 (neu: 1452/2) ein Brunnen mit gemauertem Steinkranz angeschnitten und bis zu einer Tiefe von 4,5 m untersucht. Weiters wurde im Umfeld des Brunnens eine Abfallgrube entdeckt, die vor allem große Mengen an bemalten Wandputz enthielt.

Grabungsjahr: 1953

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • H. Stiglitz, Grabungen in Mautern, in: Ch. Ertel (Hrsg.), Römermuseum Favianis - St. Severin, 1998, 39ff., 30f.
  • Fundberichte aus Österreich 7, 1956-1969, 103. Stiglitz 1998, 42.
  • St. Groh, Befunde, in: St. Groh und Helga Sedlmayr (Hrsg.), Forschungen im vicus Ost von Mautern-Favianis. Die Grabungen 1997-1999, Textband, Der Römische Limes in Österreich 44, 2006, 21-196., 186.

Funde#

Kategorie: Wandmalerei (-fragmente)

Fundobjekte: Wandmalerei

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at