unbekannter Gast

Parkplatz Hauptschule (4 Siedlungshorizonte, Bestattung)#

Allgemeines#

Die Ausgrabung im Vicus West wurde im Auftrag des BDA vom Verein ASINOE (G. Artner, N. Hofer) durchgeführt, bevor neben der Hauptschule an der Melkerstraße ein Parkplatz errichtet wurde. Die Flächengrabung ergab als ältesten Befund ein bronzezeitliches Grubenobjekt. Die römerzeitlichen Befunde wurden in 4 Phasen erfasst, die durch Fundkontext datiert wurden. Phase I zeigt eine planmäßige Erschließung durch Gräbchen und orthogonale Pfostenreihen. In Phase II fällt die Anlage von Kellern oder eingetieften Gebäudeteile; eine Grube mit Schlackenresten verweist auf gewerbliche Tätigkeiten. Die Datierung eines aus Steinplatten errichteten Ofens ist unsicher. Aus Phase III stammen mehrere Gruben, denen eine Verfüllung der älteren Befunde vorausgeht. In die letzte Phase datiert eine beigabenlose Kleinkindbestattung (spätantik).


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2000

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA, ASINOE

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 39, 2000, 24.
  • N. Hofer, Archäologische Untersuchungen im westlichen Vicusbereich des römischen Lagers Favianis/Mautern, NÖ, Fundberichte aus Österreich 39, 2000, 244-249.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße

Fundobjekte: Gesichtsurne

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at