unbekannter Gast

Wachtturm Säusenstein#

Lage#

Ortschaft: Säusenstein

Gemeinde: Ybbs an der Donau

Katastralgemeinde: Säusenstein

Parzelle: 144/3

Denkmäler#

Die Fundstelle liegt zwischen dem Damm der Westbahn und dem knapp an die Bahntrasse herantretenden Strom, südlich des Bahnhofes Säusenstein. Das Mauerviereck war bis in eine Tiefe von 50-60 cm ausgerissen. Die Mauern bestanden aus Bruchsteinen, vermischt mit Stücken von Tegulae, und waren mit hellem, hartem Mörtel gebunden. Im Inneren fand sich eine roh behauene Plastik aus Sandstein.


Denkmäler (Fortsetzung)#

Kategorie: Wachtturm
Mauerviereck

Forschungsgeschichte#

Der Grundeigentümer meldete den Fund 1957, Erhebungen wurden durch H. G. Walter durchgeführt.

1957: Dokumentation Mauergeviert

Literatur#

  • Pro Austria Romana 8, 1958, 6.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at