unbekannter Gast

Wachtturm (?) Sarling-Säusenstein#

Südwand der Kirche St. Veit
Südwand der Kirche St. Veit
© FRE-Projekt, Eva Kuttner 2007
Römische Altäre
Römische Altäre
© FRE-Projekt, Eva Kuttner 2007

Lage#

Ortsteil: Veitsberg, Weinberg

Ortschaft: Säusenstein, Kirchlein St. Veit

Gemeinde: Ybbs an der Donau

Katastralgemeinde: Sarling

Kg-Nr: 14415

Parzelle: 7/2

Denkmäler#

Der Befund eines rechteckigen Mauerwerks, das sich deutlich von der O-W Ausrichtung der späteren Kirchenbauten unterscheidet, wird von Zerstörungshorizonten umgeben, die Ziegel- und Mörtelfragmente enthalten. Eine Interpretation als Reste eines Wachtturmes ergibt sich durch die exponierte Lage.

Diese Fundstelle steht unter Denkmalschutz.

Kategorie: Wachtturm
Mauerreste von 4m im Quadrat; Zerstörungshorizonte; sakrale Funktion oder Wachtturm?


Zeitstellung#

Datierung: 50 AD - 450 AD
ungeklärt

Phase: Römische Kaiserzeit

Forschungsgeschichte#

Bei der Untersuchung der Filialkirche St. Veit durch das Bundesdenkmalamt wurden römerzeitliche Befunde unter mehreren Vorgängerbauten des heutigen Kirchenbaus erkannt.

1961-1969: Ausgrabung St. Veit / Sarling

Literatur#

  • G. Melzer, Archäologische Untersuchungen in der Filialkirche St. Veit in Sarling, Gemeinde Ybbs an der Donau, Fundberichte aus Österreich 14, 1975, 27ff.
  • H. Zabehlicky in: M. Kandler und H. Vetters (Hrsg.), Der römische Limes in Österreich. Ein Führer, Wien 1989, 124.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at