Campingplatz (Uferböschung)#

Allgemeines#

1962 wurden im Zuge von Bauarbeiten "zwischen dem Gasthaus Schlögen und dem Kellerstadl am Weg gegen den ehemaligen Campingplatz" eine mit großen Steinblöcken belegte Uferböschung im Bereich des N-Tores des Kastells gesichtet. Begutachtung durch L. Eckhart (OÖLM)

Grabungsjahr: 1962


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsleitung: Oberösterreichische Landesmuseen

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 9, 1966-70, 110.
  • Jahrbuch des oberösterreichischen Musealvereines 108, 1963, 29. Eckhart 1969, 44.
  • L. Eckhart, Das römische Donaukastell Schlögen in Oberösterreich (Die Ausgrabungen 1959-1959), Der Römische Limes in Österreich 25, 1969.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at