unbekannter Gast

Brauhausgasse / Gladbeckgasse Parz. 80/6 (Spitzgräben, Grubenobjekt)#

Allgemeines#

Auf Parzelle 80/6 in Nähe der Kreuzung Brauhausgasse/Gladbeckgasse wurde die Baugrube eines Neubaus untersucht (BDA, Ursula Langenecker). Im S-Profil konnte ein Spitzgraben dokumentiert werden, der durch die Baugrube in SW-NO Richtung verlief. Die Sohle des 1,8 m tiefen Grabens befand sich 2,6 m unter der Oberfläche. Die Verfüllung war mehrphasig; die erste Phase konnte aufgrund fehlender Funde nicht datiert werden, die folgenden sind nach der 2.H. des 2.Jh. anzusetzen. Im westlichen Bereich war der Spitzgraben durch eine Grube mit Material des 2./3. Jh. gestört.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 1994

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 33, 1994, 430.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at