unbekannter Gast

Ausgrabung Nowotny #

(nordwestliche Kastellmauer, Toranlage=Porta principalis sinistra, Zwischenturm, Eckturm, Wall, via principalis)#

Allgemeines#

Im Anschluss an die Untersuchungen durch J. Ableidinger und W. Kubitschek wurde 1910 eine Ausgrabung durch die Limeskommission (E. Nowotny) im Bereich des Friedhofes und des Alanovaplatzes durchgeführt. In vier 20 m langen, bis zu 4m tiefen Suchschnitten wurden Fundamentgruben der Umfassungsmauer im nordwestlichen Kastellbereichs festgestellt. 153 m der NO-SW streichenden Kastellmauer wurden erfasst; im nördlichen Bereich wurde eine 19 m breite Toranlage (Ostseite des Hauses Nr.4, heute Nr. 7) festgestellt; es folgte ein Zwischenturm. Die Ecke war mit 88,5° gerundet und mit einem Innenturm versehen. Die Mauer setzte sich bis 160 m in südöstlicher Richtung fort (unter dem Friedhofsgelände). Außen vor der ca. 1,5 m breiten Mauer konnte ein bis 1,8m breiter Weg erkannt werden, anschließend ein Graben, der 6m breit war. Dieser wurde zu späterer Zeit durch einen bis 9,6 m breiten, 4m tiefen ersetzt. Vor der Toranlage (porta principalis sinistra) konnte eine 17,23 m breite gepflasterte Straße, die via principalis, die von einer Mauer begrenzt wurde, dokumentiert werden. E. Nowotny vermutet eine Anlage von 206m x 192m.

Grabungsjahr: 1910

Grabungsleitung: Limeskommission


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • E. Nowotny, Die Grabung in Schwechat, Anzeiger der Akademie der Wissenschaften in Wien, Phil.-hist. Klasse, 48, 1911, 44ff. Harl 1977, 107.
  • O. Harl, Schwechat, in: Vindobona. Die Römer im Wiener Raum, Katalog der 52. Sonderausstellung des Historischen Museums der Stadt Wien, 1977. 107ff., 534.
  • K. Genser, Der österreichische Donaulimes in der Römerzeit. Ein Forschungsbericht, Der römische Limes in Österreich 33, 1986.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Teile von Tracht und Bekleidung, Varia-Metall, Ziegel

Fundobjekte: Kleinfunde: wenig Keramik und Terra Sigillata, weder frühe noch späte Funde. Ziegelstempel LEG X G P F. Silberner Löffel (Ableidinger 1929,29), Fibel (Almgren Tafel VII, 178).

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at