unbekannter Gast

Preßburgerstraße (sechs Meilensteine)#

Allgemeines#

In einem ausgemauerten, stillgelegtem Brunnenschacht an der Preßburger Straße, am Ortsrand von Kleinschwechat, wurden 1843/44 in einer Tiefe von 3,8 bis 7,6m sechs Meilensteine gefunden. Die Fundstelle liegt ca. 160 m von der Porta principalis sinistra entfernt. Auf allen Meilensteinen erscheint als caput viae Carnuntum, das mit einer Entfernung von 21 Meilen angegeben wird; die Meilensteine datieren von Antoninus Pius bis Valerian. Im Text wird meist die Wiederherstellung der Brücken und Straßen genannt.

Grabungsjahr: 1843

Literatur#

  • CIL III 4641-4646.
  • J. Ableidinger, Geschichte von Schwechat, 1929, 21f.
  • Weber, Jahreshefte des Österreichischen Archäologischen Institutes 49, 1968-71, 126ff. Nr. 4 bis 9.

Funde#

Kategorie: Steindenkmäler

Fundobjekte: sechs Meilensteine (aus den Jahren 143 bis 258). Lupa 9681, 9683; 10395-98.

Aktueller Verwahrort: Kunsthistorisches Museum Wien, Antikensammlung und Münzkabinett


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at