unbekannter Gast

Ausgrabung Sommerau#

Allgemeines#

Bei der im Juli 1992 vom BDA (H. Ubl) durchgeführten Grabung wurden drei Sondierungsschnitte angelegt. Der erste am Gipfel des Burghügels ergab, dass dieser künstlich aufgeschüttet worden war. Die Lage des Burgus muss weiter südöstlich angenommen werden (Tscholl 2002, 193).

Grabungsjahr: 1992

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Ubl in: H. Friesinger und F. Krinzinger, Der römische Limes in Österreich. Führer zu den archäologischen Denkmälern, Wien 2002, 202f.
  • E. Tscholl, Archäologische Mosaiksteine aus Wallsee. Beobachtungen, Feststellungen, Fundbergungen und Grabungen im Bereich des Donau-Auxiliarkastells. Teil B: Neue Funde aus dem Kastellbereich Wallsee, 1979-1999. Hannsjörg Ubl zum 65. Geburtstag, Römisches Österreich 23/24, 2000-2001, 2002, 113ff., 191ff.

Funde#

Kategorie: Münzen, Ziegel

Fundobjekte: Münzen; Ziegel; diverse Kleinfunde

Aktueller Verwahrort: Römermuseum Wallsee
Sammlung Tscholl; Depot des Bundesdenkmalamtes; Privatbesitz

Dokumentation: Bundesdenkmalamt


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at