unbekannter Gast

Stadtpfarrkirche 1975 (Gebäude - Principia)#

Allgemeines#

Anlässlich einer Verlegung von Heizungsschächten veranlasste das BDA (H. Ubl) eine Ausgrabung. Unter dem mittleren Joch des Langhauses wurde der Estrich eines römerzeitlichen Gebäudes freigelegt, das durch eine Brandkatastrophe zerstört wurde. Vier Räume konnten im östlichen und im mittleren Bereich des Langhauses ergraben werden, wobei vier Bauphasen erkannt werden konnten. Die zweite Bauphase ergab den Umbau der bereits vorhandener Baustrukturen. Ein frühchristliches? Körpergrab (WO- Ausrichtung) war in den römischen Horizont im östlichsten Joch eingetieft; östlich davon befand sich starken Mauerwerk in N-S Richtung (Grabbau?), das auf das römerzeitlichen Fundament gesetzt war.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 1975

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA#

Literatur#

  • J. Offenberger, Archäologische Untersuchungen in der Stadtpfarrkirche von Traismauer, Fundberichte aus Österreich 16, 1977, 215ff.
  • Pro Austria Romana 25, 1975, 32ff.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at