unbekannter Gast

Spätantike Befestigungsbauten Traismauer#

Der 'Hungerturm', ein spätantiker U-Turm
Der "Hungerturm", ein spätantiker U-Turm
© Sonja Jilek 1986
'Hungerturm', ein spätantiker U-Turman der nördlichen Kastellmauer
"Hungerturm", ein spätantiker U-Turman der nördlichen Kastellmauer
© FRE-Projekt, Boundary Productions 2006
Wienertor an der östlichen Kastllmauer
Wienertor an der östlichen Kastllmauer
© FRE-Projekt, Eva Kuttner 2007
Wienertor mit antikem Mauerwerk zweier Tortürme der Porta principalis dextra
Wienertor mit antikem Mauerwerk zweier Tortürme der Porta principalis dextra
© FRE-Projekt, Eva Kuttner 2007

Lage#

Gemeinde: Traismauer

Katastralgemeinde: Traismauer

Kg-Nr: 19166

Denkmäler#

Zwei Hufeisentürme (U-Türme) bildeten des östliche Tor (heute Römertor), das in der Spätantike etwas östlich versetzt über einer früheren Toranlage mit Ecktürmen errichtet wurde. Die Fundamente des eigentlichen Torbaues lassen erkennen, dass zwei Tore vorhanden waren. Hier führte die Via Principalis an der Principia (heute Pfarrkirche) vorbei in das anschließende Lagerdorf, in dem auch punktuell Befunde des 4. Jahrhunderts zutage kamen.
An der nördlichen Kastellmauer wurde der Reck- oder Hungerturm als spätantiker U-Turm erkannt.
An der SW-Ecke (Venusberger Straße 10) und der SO-Ecke wurden Fächertürme des 4.Jh. ergraben.

Kategorie: Militärische Anlage
östliche Toranlage (zwei Hufeisentürme); Fächertürme in der SW- und SO-Ecke ergraben.

Stationierte Truppen: In der Spätantike sind in der Notitia Dignitatum für AUGUSTIANIS Reitertruppen, "equites Dalmatae", genannt.


Zeitstellung#

Phase: Spätantike

Forschungsgeschichte#

Bei einer Renovierung des "Römertores" oder "Wienertores" 1978 stellte man römerzeitliche Bausubstanz fest. Weitere sichtbare Monumente wurden untersucht und als römerzeitlich erkannt, so 1983 ein Fächerturm in der Venusgasse 10. 1999 wurde im sogenannten Hungerturm das Mauerwerk eines spätantiken U-Turmes dokumentiert.

1999: Reck - oder Hungerturm (U-Turm)

1998-1999: "Hungerturm" Parz. 55 (Befestigung)

1983: Venusberger Straße 10 (Fächerturm, Spitzgräben)

1978: Römertor (spätantike Bausubstanz, ältere Toranlage, Spitzgräben)

1976: Renovierung des "Wiener Tores"

Literatur#

  • Pro Austria Romana 26, 1976, 16.
  • J. Offenberger, Das römische Lager Augustianis-Traismauer, Fundberichte aus Österreich 22, 1983,133ff.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at