unbekannter Gast

Parz. 83/6 (Holzbauten, Keller, Gruben, Steinfundamente, Schmelztiegel, spätantike Schichten)#

Allgemeines#

Nach den Ausgrabungen 2002-2003 auf Parzelle 83/3 wurden die Untersuchungen auf der neu abgeteilten Parzelle 83/6 auf 550m² vom BDA (Ch. Blesl, A. Gattringer) fortgesetzt.

Entgegen früherer Annahmen zeigte sich eine dichte Verbauung des Vicus. Fundamentgräben und Pfostenlöcher, Erdkeller,, Vorrats- und Abfallgruben konnten als Befunde der frühen Holzbauphase dokumentiert werden, die in die flavische Zeit datiert wird. Auf die Fundamentgräben wurden ab dem 2. Jh. trocken vermauerte Rollsteinfundamente der Steinbauphase gesetzt. Zwei Erdkeller wurden nun ausgemauert. Schlacken und ein Schmelztiegel verweisen auf Metallverarbeitung. Spätantike Schichten waren gestört.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2006

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 45, 2006, 38.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Münzen, Teile von Tracht und Bekleidung, Werkzeuge und Geräte

Fundobjekte: Keramik; Terra Sigillata; Bronzemünzen; Fibeln; Strigilis;

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at