unbekannter Gast

Parz. 995/2 (Pfostenlöcher, Gräbchen, Kellerobjekte, Mauern)#

Allgemeines#

Vor dem Aushub eines Kellers wurde auf der Parzelle 995/2 im Randbereich des Vicus eine archäologische Untersuchung durch das BDA (Ch. Blesl, A. Gattringer) durchgeführt. Befunde von Holzbauten (Gräbchen, Pfostenlöcher, kleine Speichergruben) gehören der frühen Phase des Vicus an. Zwei Mauern mit Rollschotterfundamenten wurden angefahren.

Grabungsjahr: 2007


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 46, 2007, 32.

Funde#

Fundobjekte: Das Fundmaterial datiert vom späten 1. Jahrhundert bis in das ausgehende 3. Jahrhundert.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at