unbekannter Gast

Vicus Süd Traismauer#

Lage#

Ortschaft: Traismauer

Gemeinde: Traismauer

Katastralgemeinde: Traismauer

Kg-Nr: 19166

Denkmäler#

Südlich bis südöstlich des Kastells kamen in einem topographisch eng begrenzten Raum - ca. 200m südlich der Kastellmauer steigt der Venusberg an - bis zur Bahnlinie Befunde der Zivilsiedlung zutage. Die Ausrichtung der Gebäude deutet auf eine planmäßige Anlage hin.

Kategorie: Vicus
Brunnen, Streifenhäuser, Gebäudekomplexe, Wasserbecken mit Sickeranlage, Kellerobjekte, Gruben

Zeitstellung#

Datierung: 50 AD - 400 AD

Phase: Römische Kaiserzeit


Forschungsgeschichte#

Seit dem Bau der Trasse der Westbahn 1884/85, die südlich des mittelalterlichen Stadtkerns vorbei führt, wurden zahlreiche Befundbeobachtungen gemacht, die bei der Gasrohrverlegung in den 1970-er Jahren erweitert wurden. Die letzten Ausgrabungen 2002 ergaben mehrere Bauphasen. Man erkannte, dass der früheste Nachweis der Besiedlung ist um die Mitte des 1. Jh. anzusetzen ist.

2002: Sportanlage Parz. 72 (Gebäude, Wasserbecken, Brunnen)

1973: Volksschule (Kulturschichten)

1972: Bahnhofsstraße Parz. 1435/1 (Gebäude, Straße)

1972: Künette Parz.80/3

1972: Parz. 70 (Siedlungsschichten)

1972: Parz. 80/2 (Siedlungsbefund)

1972: Waldandachtgasse (Steinkistengräber, Gruben)

1971: Parz. 69/2 (Siedlungsschichten)

1970: Venusberger Straße 21, 25 (Gebäude)

1965: Bahnhofstraße Parz. 1435 (Siedlungsschicht, Mauerwerk)

1950: Hauptschule (Töpferofen)


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at