Bonvicini-Straße (Hufeisenturm S-Mauer)#

Allgemeines#

Bei Kanalarbeiten in der Bonvicini-Straße stieß man auf Mauerzüge, die von J. Köstlbauer aufgezeichnet wurden. H. Stiglitz interpretierte die Befunde als Teile eines spätantiken Hufeisenturmes, der als Zwischenturm an der südlichen Kastellmauer errichtet worden war.

Grabungsjahr: 1964


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • G. Fleischmann, Das römische Tulln (Comagena), Wien 2003 (Dissertation Universität Wien 2003), 194.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at