unbekannter Gast

Wilhelmstraße 10 (Brunnen)#

Allgemeines#

In der Wilhelmstraße 10 (Parzellen 1083, 1084) wurde 1970 von H. Ubl eine Sondierungsgrabung durchgeführt. In der Verfüllung eines Brunnenschachtes konnte zahlreiches Fundmaterial geborgen werden.

Grabungsjahr: 1970

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • R. Hübl, Römisches Tulln. Das antike Commagenis, 2004 (Heimatkundlicher Arbeitskreis für die Stadt und den Bezirk Tulln Mitteilungen; XIX), 53.

Funde#

Kategorie: Glasgefäße, Keramikgefäße, Terra Sigillata, Teile von Tracht und Bekleidung, Werkzeuge und Geräte, Plastik, Sonstiges

Fundobjekte: Glasbecher; rätische Keramik, Terra Sigillata; Bronze- und Eisenfibel; chirurgisches Instrument aus Bronze; versilberte Bronzebüste (Büchsendeckel); Beinschnitzerei-Abfälle.

Aktueller Verwahrort: Römermuseum Tulln


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at