unbekannter Gast

Hauptplatz (Gräbchen, Pfostenlöcher, Grubenobjekt)#

Allgemeines#

Der auf Parzelle 234, 369/1 und 498 geplante Bau einer Tiefgarage setzte ein archäologische Untersuchung durch das BDA (M. Krenn, U. Scholz) voraus. Zunächst wurden im Südwesten und im Nordosten des Hauptplatzes Schnitte angelegt, um die Situation abzuklären. Im SW wurde eine Fläche von 300m² geöffnet.

Im Osten des Areals wurden Pfostenlöcher und eine größere Siedlungsgrube mit Fundmaterial des 4. Jahrhunderts ergraben. Darunter verliefen Gräbchen, die eine mehrphasige römerzeitliche Bebauung erkennen lassen.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2007

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 46, 2007, 34f.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at