unbekannter Gast

Hallenbad Feuerwehrschule (Gräber, Siedlungsschicht)#

Allgemeines#

Vor dem Bau eines Hallenbades für die Feuerwehrschule (heute Nußallee) am Exerzierplatz wurde 1954 das Areal vom BDA (H. Stiglitz-Thaller) untersucht. Beigabenlose Körperbestattungen und ein bereits gestörtes Ziegelgrab mit Henkelkrug (2.Jh.) wurden gehoben. Überall wurden TS-Bruchstücke gefunden. An der nordöstlich Grabungswand wurde ein Steinkistengrab des 2.Jh. und ein beigabenloses Körpergrab angeschnitten. Eine Stein- und Mörtelschicht wurde festgestellt, die auch ein Architekturbruchstück enthielt. Im südlichen Bereich wurden 3 Körpergräber gehoben (Silbermünze der Julia Augusta).


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 1954

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 6, 1951-55, 101.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Münzen, Varia-Metall

Fundobjekte: Keramik 2. Jh., TS, Eisenfragmente, Silbermünze der Julia Augusta.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at