unbekannter Gast

Beobachtungen Ortssanierung#

Allgemeines#

In den Jahren 1996 bis 2000 wurde von der Gemeinde eine Ortssanierung und Umgestaltung des Marktplatzes (Straßenparzelle 377/2) durchgeführt. E. Tscholl konnte die Bautätigkeiten überwachen, zahlreiche Funde bergen und das BDA (H. Ubl) zur Befundaufnahme verständigen. Nördlich des Marktplatz konnten Reste der Kastellmauer vom BDA dokumentiert werden (FÖ 36, 1997, 31f. Tscholl 2002, 134f.). Bei Kanalarbeiten im südlichen Teil des Marktplatzes wurden die Südmauer (Haus 34 und 54) und die südliche Toranlage des Kastells angeschnitten (Tscholl 2002, 141), sowie ein spätantiker? Zwischenturm (vor Haus 55) festgestellt. Im Bereich des Marktplatzes wurden von E. Tscholl zahlreiche gestempelte Ziegel und Streufunde geborgen.

Grabungsjahr: 1996-2000

Literatur#

  • E. Tscholl, Archäologische Mosaiksteine aus Wallsee. Beobachtungen, Feststellungen, Fundbergungen und Grabungen im Bereich des Donau-Auxiliarkastells. Teil B: Neue Funde aus dem Kastellbereich Wallsee, 1979-1999. Hannsjörg Ubl zum 65. Geburtstag, Römisches Österreich 23/24, 2000-2001, 2002, 113ff, 139ff. (Funde 161).

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Münzen, Teile von Tracht und Bekleidung, Varia-Metall, Ziegel

Fundobjekte: Fragment eines Armreifens aus Glas; Münzen (meist spätantik); Keramik; Fibel - Rohling; Stilus aus Silber; Ziegel

Aktueller Verwahrort: Römermuseum Wallsee
Sammlung Tscholl; BDA (Münzen)


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at