unbekannter Gast

Straße, Wall, Nordmauer (BDA)#

Allgemeines#

Anlässlich der Kanalisationsarbeiten im nördlichen Bereich des Kastells auf Straßenparzelle 377/2 wurde die nördliche Lagermauer angeschnitten und vom Bundesdenkmalamt dokumentiert (H. Ubl). Über dem Fundament von 1,10 m Stärke verbreitet sich das Mauerwerk auf 1,25. Davor lag ein Vallum und eine Straßenschotterung von 2 m Breite. Der Verlauf der Nordmauer ist um 1 m südlicher, als bisher vermutet (Fundberichte aus Österreich 37, 1998, 41).

Grabungsjahr: 1997

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 36, 1997, 31f.

Funde#

Fundobjekte: unpubliziert

Aktueller Verwahrort: Depot des Bundesdenkmalamtes

Dokumentation: Bundesdenkmalamt

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at