unbekannter Gast

Haus mit Säulenfundamenten (Parz.225/3)#

Allgemeines#

Parz. 225/3 im NO des Vicus: Streufunde auf der Nachbarsparzelle veranlassten E. Tscholl, die Bautätigkeiten von 1995 genau zu beobachten. Nach dem Abheben des 30 cm starken Humus trat eine Brandschicht zutage. Säulenfundamente mit 1,2m Kantenlänge und die Fundamente eines mehrräumigen Gebäudes, die bis 1,70 m in den Hang reichten, wurden freigelegt. Ziegelsplittestrich und Ziegelrhomben markierten das antike Fußbodenniveau.

Grabungsjahr: 1995

Literatur#

  • E. Tscholl, Archäologische Mosaiksteine aus Wallsee. Beobachtungen, Feststellungen, Fundbergungen und Grabungen im Bereich des Donau-Auxiliarkastells. Teil B: Neue Funde aus dem Kastellbereich Wallsee, 1979-1999. Hannsjörg Ubl zum 65. Geburtstag, Römisches Österreich 23/24, 2000-2001, 2002, 113ff, 175ff.
  • Fundberichte aus Österreich 42, 2002, 35.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Teile von Tracht und Bekleidung, Varia-Metall, Waffen / militärische Ausrüstung, Werkzeuge und Geräte

Fundobjekte: Keramik (TS Drag. 37, Amphorenfragment); Gürtelschnalle; Lanzenspitze; Schlüssel; Werkzeug, Klammer für Bootsplanken; Nägel;

Aktueller Verwahrort: Römermuseum Wallsee
Sammlung Tscholl II


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at