unbekannter Gast

Ausgrabung Raiffeisenkasse (Schichten Kastell)#

Allgemeines#

Beim Neubau der Raiffeisenkasse am Kirchenplatz (Parz. 58, EZ 114) konnte eine römerzeitliche Schicht untersucht werden, die sich innerhalb des Auxiliarkastells befand. Drei Zerstörungshorizonte konnten stratigraphisch erkannt werden. Auf eine Holzbauphase folgten zwei Phasen in Steinbau. Die Grabung des BDA (H. Ubl) brachte den ersten Befund eines Kastells in Zeiselmauer.

Grabungsjahr: 1969


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 9, 1966/70, 204.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Ziegel

Fundobjekte: Keramik, TS, Tonlampen, gestempelte Ziegel

Aktueller Verwahrort: BDA

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at