unbekannter Gast

Untersuchung Kaschnitz (Straße)#

Allgemeines#

Die zahlreichen Grabbefunde bei Neubauten südwestlich des Ortskernes veranlassten G. Kaschnitz, eine Straße zu vermuten, die er an mehreren Stellen freilegen konnte. Im Gemüsegarten Haus Nitsch Nr. 72 wurde ein 9-10m breiter Straßenkörper freigelegt, ebenso unter Haus Zeilinger Nr. 62 und im Obstgarten des Hauses Nr. 77. Der Verlauf konnte östlich der damaligen Dorfstraße nach Südwesten bis zur Bahnlinie verfolgt werden.

Grabungsjahr: 1910


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsleitung: Limeskommission

Literatur#

  • Baron Guido von Kaschnitz, Zeiselmauer, Jahrbuch für Alterthumskunde 5, 1911, 28-31, 29aff.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Münzen, Waffen / militärische Ausrüstung

Fundobjekte: Keramik, Terra Sigillata, Bronzemünze des Valens, Fragment eines Pferdegeschirres.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at