Wienerstraße 3 (Streufunde der Zivilsiedlung)#

Allgemeines#

Bei Zubauarbeiten zu Haus Wienerstraße 3 (Parz. 479) wurden vom Eigentümer A. Zeilinger Streufunde geborgen. H. Ubl ordnet die Funde der Zivilsiedlung zu. Bereits G. Kaschnitz hatte unter Haus Nr. 62 einen Teil einer geschotterten Straße festgestellt. (Kaschnitz 1911, 29f.); südöstlich davon wurde eine Erdbestattung geborgen (FÖ 9, 1966/70, 328). Hinter dem Haus Zeilinger wurden spätantike Steinplattengräber gehoben (Kaschnitz 1911, 30; MZK 21, 1895, 198).

Grabungsjahr: 1976

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 15, 1976, 279f.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Terra Sigillata, Ziegel, Wandmalerei (-fragmente)

Fundobjekte: TS, Keramik, Ziegelfragmente, Putzbrocken mit Wandmalerei, Amphorenhenkel.

Aktueller Verwahrort: BDA

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at