unbekannter Gast

Parz. 1173 (97 spätantike Körpergräber, 4 Brandgräber)#

Allgemeines#

2005 wurde die archäologischen Untersuchungen (BDA, Ch. Blesl, L. Hermann) auf einem Geländestreifen der Parzelle 1173 in der bestehenden Schottergrube Hummer ausgedehnt.

Auf einer Fläche von 2330m² wurden 97 Körpergräber und vier Brandgräber freigelegt. Weitere, seichter liegende Gräber zeigten sich in Grabsohlen und waren durch Erdarbeiten der vergangenen Jahre zerstört. Die meisten Gräber lagen W-O orientiert.

Grabungsjahr: 2005

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 44, 2005, 38.

Funde#

Kategorie: Glasgefäße, Teile von Tracht und Bekleidung

Fundobjekte: Grabbeigaben bei männlichen Individuen: Zwiebelknopffibeln, Gürtelschnallen, Propellerbeschläge: bei weiblichen Individuen Glasperlenketten, Armreifen, Beinnadeln, Beinkamm, 30 cm langes, spindelförmiges Unguentarium (Salben- oder Ölbehältnis) aus Glas.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at