unbekannter Gast

Parz. 1174/2 (Brunnen, drei Gruben, Pfostenlöcher und Fundamentgräbchen)#

Allgemeines#

2008 wurde die Rettungsgrabung in der Schottergrube Hummer (Parzelle 1174/2) am Vicusrand (BDA, Ch. Blesl, A. Gattringer) fortgesetzt.

Noch 2007 wurden zwei Brunnen ausgegraben, in 5 m Tiefe waren Spuren einer hölzernen Brunnenstube ersichtlich. Nach deren Verwendung waren sie für Abfallentsorgung in Gebrauch. 2008 konnte in diesem Bereich ein dritter Brunnen entdeckt werden, der in der Verfüllung sogenannte "Horreumware", Muschelschalen, wenige Metallfragmente und eine valentinianische Münze enthielt. Ebenso wurden drei Gruben, Pfostenlöcher und Fundamentgräbchen des mittelkaiserzeitlichen Vicus entdeckt.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2007-2008

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 47, 2008, 42.

Funde#

Kategorie: Keramikgefäße, Münzen, Varia-Metall

Fundobjekte: sogenannte "Horreumware", wenige Metallfragmente, Münze (RV Typus Gloria Romanorum, valentinianisch, eher 1. Periode)


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at