unbekannter Gast

Itinerarium Antonini#

Das aus der Zeit des Diokletian in rund 40 Abschriften erhaltene Verzeichnis von Straßenstationen zu Lande und von Seehäfen geht vermutlich auf ein unter Kaiser Marcus Aurelius Antoninus, genannt Caracalla (211-217), entstandenes Itinerar zurück. Die antiken Ortsnamen und die angegebenen Entfernungen der Routen bilden eine wichtige Grundlage für die Straßen- und Ortsnamenforschung.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at