unbekannter Gast

Markomannen#

Die Kriege gegen die westgermanischen Markomannen sind in der Historia Augusta in der Biographie des Kaisers Marc Aurel (161-180) erwähnt. Der erste fällt in die Zeit 166-172, der zweite 177-182/183 bereits in die Regentschaft seines Sohnes Commodus (180-192), der den Siegestitel "Germanicus maximus" annahm. Archäologische Zeugnisse in der Region des Donaulimes geben jedoch kein einheitliches Bild, sodass man eher von Einfällen sprechen muss. Ein gesicherter Zerstörungshorizont lässt sich in der Zivilsiedlung von AELIUM CETIUM/St. Pölten um 170 n. Chr. datieren.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at