unbekannter Gast

Rätische Ware#

Rätische Ware ist die Bezeichnung für Gefäßkeramik mit dunklem, metallisch glänzendem Überzug, deren Hauptverbreitungsgebiet in der Provinz Rätien liegt, wo auch Produktionsstätten nachgewiesen werden konnten. Die Verzierungen (Barbotine, Kerbränder, Rädchenmuster) bilden einen Hinweis auf die Herstellungszeit, die am Beginn des 2. Jahrhunderts anzusetzen ist und in das 3. Jahrhundert reicht.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at