unbekannter Gast

Kirchengasse (Brunnen, Pfostenhäuser, Gruben)#

Allgemeines#

Anlässlich der Vergrößerung des Turnsaals der Volksschule in der Kirchengasse auf den Parzellen 223, 226 und 227 wurde 1994-1995 eine Notgrabung des BDA vom Verein ASNOE durchgeführt (N. Hirsch). Neben der als "Stadtmauer" bekannten Zwingermauer wurde die eigentliche mittelalterliche Stadtmauer freigelegt, der ein Wall vorgelagert war. Es konnten römerzeitliche Siedlungsbefunde aufgedeckt werden, vor allem Brunnen, Grubenobjekte und Pfostensetzungen.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 1994-1995

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA, ASINOE#

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 33, 1994, 433.
  • Fundberichte aus Österreich 34, 1995, 31f.
  • N. Hirsch, Die Grabungen im Bereich "Roter Turm", Stadtgemeinde Tulln, FÖ34, 1995, 377-385.
  • G. Fleischmann, Das römische Tulln (Comagena), Wien 2003 (Dissertation Universität Wien 2003), 263ff.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at