unbekannter Gast

Ausgrabung Wiener Straße 29, Parz. 1002 (Gebäude)#

Allgemeines#

Der geplante Neubau eines Einkaufmarktes Wiener Straße 29 veranlasste eine Flächengrabung des BDA, ab Juni 1991 durchgeführt vom Verein ASINOE (N. Hirsch, B. Wewerka). 1000m² wurden auf der zukünftigen Baufläche untersucht; das Areal liegt in der Zivilsiedlung östlich des Kastells. Gemauerte Fundamente von Gebäuden, sowie Holzbauten aus Ständern mit Rutengeflecht konnte ergraben werden; neue Aufschlüsse über die Bauweise wurden gemacht. Der Nachweis einer Straße südlich des Grabungsareals gelang nicht.

Grabungsjahr: 1991

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA, ASINOE#


Allgemeines (Fortsetzung)#

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 30, 1991, 32f.

Funde#

Kategorie:#

Glasgefäße, Keramikgefäße, Terra Sigillata, Münzen, Teile von Tracht und Bekleidung, Werkzeuge und Geräte, Wandmalerei (-fragmente)

Fundobjekte:#

Glasfragmente, Keramik, Bronzemünzen, Schmuck, Beschläge, Werkzeuge aus Eisen und Bein, Fragmente von Wandmalerei

Aktueller Verwahrort:#

BDA

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at