Prospektion Musov (Marschlager)#

Allgemeines#

Die vom Archäologischen Institut der AV ČR, Brünn (J. Tejral) durchgeführten Prospektionen im Umkreis von Musov ergaben die Befunde von 17 Marschlagern. Die Größe der Lager war unterschiedlich, 1,5 ha bis 38 ha. Die Spitzgräben hatten eine Breite von 1,8 bis 3m. Die Anlagen werden mit den Markomannenkriegen in Verbindung gebracht.

Grabungsjahr: 1988-1993

Grabungsleitung: Archäologisches Institut der AV ČR, Brünn

Literatur#

  • J. Tejral, Die archäologischen Zeugnisse der Markomannenkriege in Mähren - Probleme der Chronologie und historischen Interpretation, in: Friesinger, H. (Hrsg.): Internationales Symposium Grundprobleme der Frühgeschichtlichen Entwicklung im Nördlichen Mitteldonaugebiet 6, 1993, Wien: Markomannenkriege. Ursachen und Wirkungen, 1994 (Spisy Archeologického Ústavu AV ČR Brno ; 1 ), 299-324.


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at