unbekannter Gast

Dokumentation Ziegelofen#

Allgemeines#

Bei einer Flussregulierung wurde an der westlichen Uferböschung der Erla ein Ziegelofen angeschnitten und G. Melzer gemeldet, der eine Ausgrabung veranlasste. Nach der Freilegung der noch vorhandenen Reste erfolgte die Dokumentation durch H. Stiglitz. Leider war durch die Baggerarbeiten der Befund zerstört, es war nur der untere Teil mit Gewölbeansatz vorhanden. Der Ofen war aus Bruchsteinen, Lehm und Ziegeln gebaut, N-S orientiert, wobei die Öffnung talwärts gegen Norden blickt. Grabungsjahr:

1964


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsleitung: Österreichisches Archäologisches Institut, Bundesdenkmalamt - BDA#

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 8, 1961-65, 101.
  • H. Stiglitz, Ein Ziegelofen an der Erla, Jahrbuch des oberösterreichischen Musealvereines 114/I (1969), 69-74.

Funde#

Kategorie:#

Werkzeuge und Geräte, Ziegel

Fundobjekte:#

Walze aus gebranntem Ton, Ziegel (39 Ziegelstempel)

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at