unbekannter Gast

Grabung Kreuzgarten (Gebäude 1.-4.Jh.)#

Allgemeines#

Im Kreuzgarten des Stiftes westlich der Agneskapelle wurde 1977 ein parallel zur Westseite des Hofes ein 2,5 m breiter Suchgraben durch das BDA (H. Ubl) angelegt, der bis zur Wehingerkapelle reichte. Mehrere Schichten mit römerzeitlichen Bauten und Fundmaterial konnten über einem prähistorischem Horizont dokumentiert werden. In der ältesten Schicht wurde über rot verbranntem Lehmestrich eine bis 30 cm starke Brandschicht (Ziegel der legio XIIII G M V ) festgestellt. Über dem vermutlich in Fachwerkbau errichteten Gebäude folgen zwei Steinbauphasen, die der selben Ausrichtung folgen, sich jedoch in der Bauweise unterscheiden. Die Ausrichtung der Gebäude ist NO- SW.

Grabungsjahr: 1977


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsleitung: Bundesdenkmalamt - BDA#

Literatur#

  • Pro Austria Romana 27, 1977, 26.
  • Ubl 1979, 106ff.

Funde#

Kategorie:#

Keramikgefäße, Terra Sigillata, Münzen, Teile von Tracht und Bekleidung, Ziegel

Fundobjekte:#

Glasgemme mit Darstellung des Mars, Keramik (Keramikspektrum vom ausgehenden 1. Jh. bis in das 4. Jh.), TS (auch padanische Applikensigillata), Centenionalis des Valens, Ziegel der Legio XIIII gemina Martia victrix.

Aktueller Verwahrort:#

BDA

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at