unbekannter Gast

Schmiedehof (südl. Spitzgräben)#

Allgemeines#

In der Albrechtsgasse 4-6, dem ehemaligen Schmiedehof des Stiftes (Parz. 192/4) , wurde vom BDA (H. Ubl) ein Suchschnitt angelegt, um die S-Mauer des Kastells und die mittelalterliche Residenz der Babenberger zu erkunden. Im Herbst 2000 wurde zunächst in SO-NW Richtung ein 2,8 m tiefer Schnitt parallel zu den Stiftsgebäuden angelegt, der mittelalterliche und neuzeitliche Schichten zutage brachte. 2001 wurde im rechten Winkel dazu ein Suchschnitt SG II/01 bis 4,7 m ergraben. Hier zeigten sich im Profil zwei Spitzgräben. Nördlich davon wurde starker Mauerversturz (eines Mauerabbruchs?) festgestellt. Das Spitzgrabensystem verläuft in SO-NW Richtung und begrenzt das Lagerareal im Süden.


Allgemeines (Fortsetzung)#

Grabungsjahr: 2000-2001

Grabungsleitung:#

Bundesdenkmalamt - BDA

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 41, 2002, 19.

Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at